PHILOSOPHIE

Image-Seite-Philosophie-1280x850px.jpg

 

PHILOSOPHIE | Was uns antreibt.

 

Die Bernhard Kopke Relations&Affairs ist eine full service Kommunikationsmanufaktur mit den Schwerpunkten Kommunikationsstrategien, Personal Branding, Corporate Identity, Webdesign und Social Media. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Kommunikation unserer Klienten mit ihren Zielgruppen. Wir bieten Ihnen ein weites Spektrum an Dienstleistungen aus dem Bereich Kommunikationsmanagement an, die Sie in unserem Menüpunkt Portfolio näher beschrieben bekommen.

 

Kommunikationsmanagement im Kommunikationszeitalter

 

Während Public Relations noch vor ein bis zwei Dekaden durchaus als Pressearbeit bezeichnet werden konnte, muss man dies heute differenzierter betrachten. Public Relations, das Kommunikationsmanagement oder auch die Öffentlichkeitsarbeit muss heute viel mehr leisten als nur eine Zielgruppe möglichst gut mit Informationen und anderem einzudecken, um möglichst positive Berichterstattung zu generieren. In einer Umwelt die nahezu alle Kommunikationsmittel, Kommunikationswege, Kommunikationsmuster und Verfahrensweisen reformiert bzw. revolutioniert, muss auch ein modernes Kommunikationsmanagement sich diesen neuen Umweltbedingungen anpassen können und sich darauf einstellen. Im sogenannten Kommunikationszeitalter, in dem es nicht mehr darauf ankommt Informationen dauerhaft selbst zu wissen, sondern sie allzeit über Smartphone oder Tablett-PC abrufen kann, verändern sich auch die Verhaltensweisen, wie Kommunikation genutzt wird um zu erfahren, wo welche Information am schnellsten abrufbar ist.

 

„Kommunikationsmanagement oder auch die Öffentlichkeitsarbeit muss heute viel mehr leisten als nur eine Zielgruppe möglichst gut mit Informationen und anderem einzudecken, um möglichst positive Berichterstattung zu generieren.“

 

Dies bietet eine Unmenge an Chancen aber auch eine Vielzahl an Risiken, besonders in der professionellen Kommunikation von Unternehmungen mit ihren Zielgruppen. Dies nicht nur weil sich die Wahrnehmung der Rezipienten verändert hat, sondern auch ihr Anspruch viel tiefer, intensiver und persönlicher angesprochen und wahrgenommen zu werden. Denn gerade weil sich die Wahrnehmung und Aufnahmefähigkeit mit der Etablierung neuer Kommunikationsinstrumente verändert hat, kann man die Zielgruppe, den Klient, den Käufer, den Nutzer oder User heute nur noch bedingt mit Masse gefügig machen. Vielmehr wird eine Individuelle Ansprache auf dem für den User bequemsten Kommunikationskanal in angemessener Form und Intensität, mit hohem Grad der Selbstbeteiligung, wenn das vom User erwünscht wird, verlangt.

 

„Public Relations muss und kann also heute viel früher, viel persönlicher und ganz wertfrei als Teil einer an die Umwelt angepassten Persönlichkeit existieren,  nicht im Sinne von Pressearbeit sondern im Sinne von Öffentlichkeitsarbeit.“

 

Doch gerade dieser Paradigmenwechsel in der Art und Weise wie heute kommuniziert wird, verändert und beeinflusst auch den Grad der eigenen Auseinandersetzung mit dem was man kommuniziert. Heute sind die Grenzen unklarer als früher. Zu unterscheiden was privat und was öffentlich ist, und ob es Privates in diesem Sinne überhaupt noch gibt, betrifft jeden, in einer Welt in der jeder ständig postet und tweetet. Es ist nichts Neues seine Worte mit Bedacht zu wählen, doch ist es heute immer schwerer Zielgruppen klar abzugrenzen und wirklich zu kontrollieren, wer Empfänger einer Botschaft sein soll und wer es im Endeffekt ist. Desweiteren führen die schon beschriebenen veränderten Nutzungsverhalten von Informationen im Kommunikationszeitalter zu einer intensiveren Auseinandersetzung vieler verschiedener Akteure mit bestimmten Sachverhalten. Alles ist öffentlich und vor allem es bleibt auch öffentlich. Public Relations muss und kann also heute viel früher, viel persönlicher und ganz wertfrei als Teil einer an die Umwelt angepassten Persönlichkeit existieren, nicht im Sinne von Pressearbeit sondern im Sinne von Öffentlichkeitsarbeit.

Die Kompetenzen im Umgang mit der eigenen Kommunikation oder der Kommunikation einer Unternehmung zu stärken und Verhaltensweisen und Kommunikationsmuster den Bedürfnissen des Kommunikationszeitalters anzupassen und sie zur erfolgreichen Kommunikation zu nutzen, ist die Philosophie und das Ziel der Bernhard Kopke Relations&Affairs.

 

Bernhard Kopke

B.A. Angewandte Medienwirtschaft, Public Relations und Kommunikationsmanagement